my top 5 christmas cookies

hey hey

my top 5 christmas cookies … leider ein wenig spät, aber ihr habt noch ein weekend zeit um cookies zu backen, vielleicht backt ihr ja no das eine oder andere „gutzeli“

1. biscotti di fichi & anice
glaubt mir oder auch nicht 🙂 … aber diese biscotti findet fast jeder lecker … vorallem bei männern kommt dieses cookie besoenders gut an und gesund ist es zudem auch noch (ohne butter)

2. orangentaler
ganz easy rezept und big s & mein lieblings „gutzeli“ … die mach ich schon seit jaaaahren 🙂

3. spitzbuben
sind zwar ziemlich aufwändig … aber ehrlich gesagt diese „gutzeli“ dürfen an weihnachten doch einfach nicht fehlen … oder?

4. makronen
ich hab kokosmakronen gemacht da ich noch eiweiss übrig hatte … ich hab die seit mehreren jahren nun nicht mehr gemacht, aber ich muss sagen sie sind wirklich schnell gemacht und lecker lecker. ausserdem kann man sie mit haselnüssen, mandeln, etc. machen

5. thumbprint cookies
auch die hab ich mit little s und einer freundin von little s gemacht … für kinder super zu machen sie müssen nur mit den händen kugeln formen und ich hab dann löcher in die cookies gemacht, gebacken & danach schokolade eingefüllt .. sehen super aus und schmecken auch so toll wie sie aussehen

… es gibt so viele cookies und ich hätte am liebsten noch ganz vieeele mehr ausprobiert … leider hat mir die zeit nicht gereicht … aber ich werde das ganze jahr hindurch wieder cookies machen … so das ich nächstes jahr wieder eine neue top 5 machen kann 🙂 … über euer no. 1 cookies rezept würd ich mich rieeeesig freuen,  also falls ihr mir diese per e-mail oder in die kommentare schreiben würdet, schicke ich euch auch per post ein paar von meinen cookies 🙂

just bake & have a wonderful 4. advent
S

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

orangentaler (betty bossi)
für ca. 60 stück
175 g butter (ich hab laktosefreien butter genommen, geht auch)
125 g puderzucker
1 prise salz
1 orange (abgerieben schale & saft)
350g mehl
etwas wasser (falls keinen richtigen teig entsteht wie das bei mir der fall war)

butter in einer schüssel weichrühren
puderzucker & salz beigeben und rühren bis die masse hell ist
orangenschale & orangensaft beigeben
mehl beigeben und zu einem teig zusammenfügen (falls das nicht ganz funktioniert einfach etwas wasser dazugeben … aber immer nur wenig nicht das der teig danach zu klebrig wird)
2 rollen formen mit ca. 4 cm durchmesser, in klarsichtfolie einwickeln und im tiefkühler ca. 10 minuten kühlen lassen
herausnehmen und sofort 4 mm dicke scheiben schneiden
im backofen bei 180 grad 12 – 15 minuten backen
herausnehmen und wer möchte noch mit einer puderzucker glasur bestreichen (puderzucker und ganz wenig orangensaft mischen)

variante: schmeckt auch super wenn die hälfte der scheiben in geschmolzene orangenschokolade „getaucht“ werden

spitzbuben (betty bossi)
für ca. 50 stück250 g butter
125 g puderzucker
1 tl vanillepaste
1 prise salz
1 eiweiss leicht verklopft
350 g mehl

butter in einer schüssel weichrühren
puderzucker, vanillepaste & salz beigeben und rühren bis die masse hell ist
1 eiweiss darunterrühren
350 g mehl beigen und alles zu einem teig zusammenfügen
in klarsichtfolie wickeln und kühlstellen (1 stunde kühlschrank oder 10 minuten tiefkühler) teig ca. 2 – 4 mm dick auwallen, kleine förmchen ausstechen
bei 180 grad im backofen 5- 8 minuten backen
nach belieben mit marmelade (ich hab himbeer & aprikosen genommen) füllen
variante: man  könnte auch nutella oder geschmolzene schokolade nehmen zum füllen

kokosmakronen (betty bossi)
für ca. 50 stück
3 eiweiss 1 prise salz
100 g zucker
200 g kokosflocken

3 eiweiss & eine prise salz steif schlagen
die hälfte des zuckers beigeben und weiterschlagen bis die masse glänzt
kokosflocken & restlichen zucker daruntermischen
mit der hand oder mit 2 löffel berge oder „mäuschen“ formen (tip mit feuchten händen oder löffel geht es viel besser) bei 180 grad im ofen ca. 8 – 12 minuten oder bis sie leucht angebräunt sind backen

thumbprint cookies (zeitschrift lisa sweet dreams)
für ca. 30 stück
140 g butter
70 g zucker
1 tl vanillepaste
1 prise salz
2 eigelb
200 g mehl

butter, zucker, vanillezucker & salz weichrühren bis die masse hell ist
eigelbe unterrühren
mehl beigeben & kurz zu einem teig kneten
kühl stellen
kleine kugeln formen und mit dem daumen oder einem umgekehrten kochlöffel ein loch in die cookies formen
bei 180 grad im bakcofen 18 minuten backen
abkühlen lassen und schokoladen kuchenglasur einfüllen und wer möchte mit golddeko verzieren

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s